Was feiern wir an Ostern?

Was feiern wir an Ostern?

Ostern ist das älteste und wichtigste Fest des Christentums. Wir feiern, dass Jesus den Tod überwunden hat und auferstanden ist. Ostern fällt immer auf den Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond.  Hier ein kleiner Überblick über die Feiertage rund um Ostern.

Gründonnerstag:
An diesem Tag denken wir an das letzte Abendmahl, das Jesus mit seinen Freunden (den Jüngern) gehalten hat. Er hat Brot und Wein geteilt als Zeichen für seinen Leib und sein Blut.  Jesus hat seinen Jüngern außerdem die Füße gewaschen, deshalb waschen an Gründonnerstag viele Priester symbolisch die Füße der Gemeindemitglieder.

Karfreitag:
Karfreitag wird an die Kreuzigung Jesu gedacht. Er wird wegen Gotteslästerung zu Tode verurteilt. In Deutschland gilt der Karfreitag als stiller Feiertag. Sport-, Freizeit- und Musikveranstaltungen sind nur begrenzt erlaubt und es gilt bereits ab 0.00 Uhr ein Tanzverbot.

Karsamstag:
Ja richtig. Es heißt Karsamstag und nicht wie häufig gedacht Ostersamstag. Karsamstag ist der Tag der Grabesruhe. Die Geschäfte haben zwar wieder geöffnet, aber z.B. die Kirchenglocken läuten kaum.

Abends wird in vielen Kirchen die Osternacht gefeiert, eine Festmesse mit Osterfeuern und Lichtern. Anschließend wird gemeinsam gefeiert.

Ostersonntag:
Die Bibel berichtet von Frauen, die Jesu Grab leer vorfinden. Ein Grund zum Feiern: Jesus ist auferstanden! Die versteckten Ostereier sind übrigens ein Zeichen für die Wiederkehr des Lebens.

Ostermontag:
Der Ostermontag ist nicht einfach nur die Fortsetzung des Ostersonntags. Wir denken an die Emmaus-Jünger. Zwei Jünger, die Jesus nach seiner Auferstehung getroffen haben. Als sie ihn endlich erkannt haben, verbreiteten Sie die frohe Botschaft, dass Jesus lebt.